Anforderungen & Lösungen
Whole-Sale

Großen Investitionen in Infrastrukturen und Services müssen möglichst hohen Erlösen daraus gegenüberstehen. Über die vitroconnect Carrier Aggregation Platform CAP haben Lieferanten von TK-Vorleistungen die Möglichkeit, viele Nachfrager zu erreichen.
vitroconnect liefert Schnittstellen und Prozess-Abbildungen, damit die Anbieter von Vorleistungen an verschiedene Nachfrager vermarkten können, ohne die Komplexität der jeweiligen 1-zu-1-Abstimmungen und Schnittstellen mit jedem einzelnen Nachfrager implementieren zu müssen. Eine Lieferanten-Schnittstelle zur vitroconnect CAP genügt, damit sich z.B. Infrastrukturinhaber einen Markt von inzwischen über 50 Resellern auf der vitroconnect CAP zu erschließen.

Whole-Buy

Die Anbieter von Endabnehmerangeboten müssen in der Lage sein, Infrastrukturen und Services von verschiedenen Lieferanten zu beziehen. Die Vermarktung an die Endabnehmer erfolgt idealerweise als Bündelprodukt, um Bestellung und Abrechnung so transparent wie möglich zu gestalten.
Die vitroconnect Carrier Aggregation Platform CAP ist eine etablierte Umgebung, um die Anforderungen von echtem Whole-Buy kommerziell, vertraglich und technisch abzubilden. Die Anbindung an die Geschäftsprozesse kann dabei auf ganz verschiedenen Ebenen erfolgen: von der direkten Kopplung, über die Kopplung per standardisierter Schnittstelle bis hin zur bereits bestehenden Portallösung.

Prozesse

Die vitroconnect Carrier Aggregation Platform CAP ist einzigartig im Markt: alle Prozesse für die Geschäftsvorfälle werden bis auf die technische Ebene direkt aus der CAP orchestriert. Die manuellen Eingriffe werden überflüssig, bzw. auf ein absolutes Minimum reduziert.
Lieferanten- und Nachfrager-übergreifend kapselt die CAP die Komplexität der einzelnen Prozesse weitgehend und lässt nur genau die Prozesse über die Schnittstellen, die von den beteiligten Systemen bedient werden müssen. So können sich die Prozessbeteiligten auf die jeweiligen Kernaufgaben konzentrieren.  

Betrieb

Im Kundenauftrag betreibt vitroconnect sowohl reine FTTC/H/B-, als auch gemischte Netze. Mit dem eigenen, deutschlandweiten IP-Backbone-Ring mit mehrfach redundant ausgelegten Internet-Peerings können unterschiedlichste Kunden-Anforderungen abgebildet werden.
Die 24/7-Netzwerküberwachung im vitroconnect Network Control Center bietet außerdem eine aktive Überwachung von Services und Performance im Netz. Die Expertise von vitroconnect können Infrastrukturinhaber bereits bei der Beratung zu Netzdesign und den aktiven Netzkomponenten nutzen.